Textile maritime Architektur

 

Der Textile Konstruktionsbau ermöglicht viele individuelle Formen und Ausführungen, die mit klassischen Baumaterialien nur schwer umsetzbar wären. Es werden ausnahmslos nicht rostende Metalle mit hochwertigem Textilgewebe kombiniert. Nachstehende Abbildung zeigt eine ganzjährigeTerrassenüberdachung in runder Form, bestehend aus einem A2-Edelstahl Grundrahmen und umlaufend verspanntem Dachtextil.

Terassenvordach Edelstahlrahmen mit Textilbespannung

Die oben gezeigte Gesamtkonstruktion ist eine kundenspezifische Sonderanfertigung und wurde ohne ein rechtwinkliges Konstruktionselement und ohne Schweißnaht angefertigt. Knotenpunkte / VerbindungselementDie Einzelsegmente werden durch gefräste Verbindungselemente aus Aluminium miteinander fixiert und verklemmt. Die seitliche Abbildung links beschreibt einen Knotenpunkt der Dachstreben zum äußeren umlaufenden Bogen. Senkrechte Tragstütze im Übergangsbeeich

Die Textilbespannung ist im äußeren Randbereich umlaufend mit gepressten Edelstahlösen bestückt und wird mit einer UV-festen Kordel zum äußeren Rahmen verschlungen. Die senkrechten, tragenden Stützen sind ebenso wie die umlaufende Rahmenkonstruktion mit formgenauen Passstücken zum Hauptrahmen ausgerichtet und verschraubt.

Alle Aluminium Passteile sind Oberflächeneloxiert und sichern in Kombination mit dem A2-Edelstahlgrundmaterial eine pflegeleichte und langlebige Gesamtausführung.

Die vollständige Projektabwicklung über CAD-Planung, Edelstahl Metallbau, Fräs- und Dreharbeiten und Textilkonfektionierungen erfolgen im Hause der Uwe Evers GmbH in Aurich.