Montagekonsole aus Aluminium für Stangeninstallationen

 

Neben der klassischen Stangeninstallation in Betonfundamenten und Schraubfundamenten kommen bei Installationen an Wänden und Balkonvorbauten Wandkonsolen zur Anwendung. Diese Installation ist aus Sicht der Festigkeit oft grenzwertig, weil die Installationsfläche klein ist und der Montageunterbau aus unterschiedlichem Mauermaterial bestehen kann.

 

Wandkonsole mit Stange und Sonnensegel

 

Die Montagekonsolen der Uwe Evers GmbH werden in Aurich gefertigt und können den örtlichen Montageanforderungen angepasst werden. Das Ausgangsmaterial sind Aluminiumplatten mit 200 [mm] Breite und 20 [mm] Dicke, die den Grundkonsolenkörper bilden. In diesem Grundkörper wird eine Bohrung von 60 [mm] Durchmesser eingebaut, die axial in mehreren Ebenen ausgerichtet werden kann. So können Stangen in jeder Richtung und Neigung installiert werden.

 

Nachstehende Abbildung zeigt den Konsolenkörper mit eingebauter Aluminiumstange von 60 [mm] Durchmesser. Die Stangenlänge ist nur für diese Abbildung kurz gehalten. Es können problemlos Stangen mit 250 [cm] Länge eingebaut werden.

Wandkonsole aus Aluminium

 

Die Lochbilder für die Konsolenmontage werden vor Ort gebohrt und ermöglichen die Platzierung der Maueranker an optimalen Positionen. Die Stange bildet mit dem Konsolenkörper ein integrales Grundelement. An der Oberseite wird die Aluminiumstange mit dem Montagesteg des Konsolenkörpers verklemmt. Dieses kraft-/ formschlüssige Verbindung dient nur zum Ausrichten der Stange bei der Erstinstallation.


 

Nachstehende Abbildung zeigt die Wandkonsolen als 3D-Planungsmodell.

 

Wandkonsole 3D-Skizze